Welche Vorteile bringt der Einsatz von AR für Kinder und Jugendliche?

AR Definition: Die erweiterte Realität (im englischen „Augmented Reality“, abgekürzt „AR“) beschreibt eine computergestützte Ergänzung von Inhalten. Zumeist werden visuelle Informationen und Gegenstände mit Hilfe von Bildschirmen und Projektoren in der realen Umgebung platziert.

Augmented Reality (AR) nutzt den realen Raum, drinnen und draußen, und ergänzt Gegenstände und Informationen. Was kompliziert klingt, ist längst Alltag, vor allem für Kinder und Jugendliche. Schließlich sind sogenannte „Filter“ in Videos heutzutage weit verbreitet. Verschiedene Spiele für Smartphones nutzen außerdem die AR-Technologie, zum Beispiel Pokemon Go, wo fiktive Wesen in der realen Natur platziert werden. Für das „Wahrnehmen“ dieser zusätzlichen Inhalte werden Geräte mit Bildschirm und Kamera benötigt, zum Beispiel Smartphones oder Tablets.

Unter pädagogischer Aufsicht können Kinder und Jugendliche eine kritische Medienkompetenz und relevante Schlüsselkompetenzen für die Zukunft erlernen. Außerdem bieten AR-Inhalte ein großes Potenzial für die Wissensvermittlung. Komplexe Themen können anschaulich vermittelt werden und die Lerninhalte sind für die Nutzer eigenständig erlebbar. Kinder und Jugendliche können im wahrsten Sinne des Wortes die Perspektive auf ein Thema selbst steuern.

Augmented Reality (AR) im Kindergarten

Verschiedene wissenschaftliche Studien zeigen, dass Kinder bereits ab einem Alter von 4 Jahren behutsam und altersgerecht an digitale Medien herangeführt werden können. Holen Sie sich zum Beispiel exotische Tiere und sogar Dinosaurier in die Räume Ihrer Kita. Oder sammeln Sie virtuelle Blätter und Früchte auf den Tischen, um diese dann zu besprechen. Mit AR-Inhalten können Sie Abläufe und Gegenstände barrierefrei und unterhaltsam darstellen. Wir liefern Ihnen dafür die passenden Inhalte! Sprechen Sie uns an (telefonisch unter 0171-1939382 oder per E-Mail an info@play-code.de) und nutzen Sie unsere Beratung. Wir fertigen für Sie maßgeschneiderte AR-Inhalte für jegliche Themenwelten und Altersgruppen.

Eine Biene , die man in einem Tablet sehen kann

Augmented Reality (AR) im Unterricht

In der Schule werden zunehmend AR-Inhalte genutzt, um einzelne Inhalte aus dem Lehrplan modern und unterhaltsam zu vermitteln. VR und AR Apps können dabei nicht nur im Unterricht sondern auch in Projektwochen sehr sinnvoll eingesetzt werden. Ein schönes Beispiel für die Verwendung im Chemie-Unterricht ist die Darstellung unterschiedlicher Aggregatszustände von Wasser. Die Schülerinnen und Schüler schauen auf den Bildschirm eines Smartphones oder Tablets und sehen vor sich auf dem Tisch ein Glas mit Wasser stehen. Durch Interaktion wird die Temperatur angepasst und das Wasser beginnt zu frieren oder zu kochen. Dabei können Sie zwischen einer realistischen sowie einer molekularen Darstellung wählen. Auf diese Weise kann jeder Unterricht von AR-Inhalten profitieren.

Ein Glas mit Wasser, das bei 100 Grad dampft

Augmented Reality (AR) in außerschulischen Bildungseinrichtungen

Wir bieten Ihnen AR-Inhalte auf Bestellung und dazu eine fachkundige Beratung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben bei der fachgerechten Verwendung digitaler Medien. Ob Homeschooling oder E-Learning, ob Fortbildung oder Schulung. Wir haben die passenden Konzepte für jeden Bedarf. Nutzen Sie unsere Expertise und wagen Sie mit Ihrer Bibliothek, Berufsschule oder Freizeiteinrichtung den Schritt in die erweiterte Realität.

AR-Inhalte von Play & Code

Wenn Sie Fragen haben zum Thema AR, dann stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0171-1939382 sowie per E-Mail an info@play-code.de mit Rat und Tat zur Seite. Erfahren Sie mehr über unsere selbst entwickelten, digitalen Inhalte. Wir passen die Farben, Formen und Themen individuell für Sie an und helfen Ihnen beim einfachen und günstigen Einstieg.